Just In
Community
Forum
V
More
for Through the Dark Clouds shining

3/10/2018 c71 4Anne O' the Island
Allow me to once again turn as green as that marble with envy. You've created yet another magical chapter (and you somehow manage to turn one out each week)
So...Ken's leaving again. He gave her...two or so days' notice (how many would he have been given?), and starting on Friday, the majority of what's keeping her upright will be gone (because I'm assuming that a lot of her stubbornness is tied to Ken, and with him gone...well, things might go downhill)
It must be quite a change, for Rilla to stop seeing the enemy as, well, the enemy. She's spent the past three or so years with the army, treating wounds inflicted by the Germans, and with the exception of the boy from Silesia, the Germans were second only to the devil himself. So for her to be sitting here, realizing that these monsters weren't actually monsters...it's got to be quite the turnaround.
That little girl was the perfect way for Rilla to be eased into "normal" Germany. There's a slightly Anne-ish moment, where she's just rolling the marble back and forth - it's as though she has, for a moment at least, found some innocence in the world again.
3/10/2018 c71 Andrea1984
"So wie wir ihn (den Dom heute sehen, besteht er nicht einmal seit 40 Jahren." - jetzt stimmt's. ;)

Arme Rilla, wenn es ihr immer noch nicht besser geht, obwohl sie die Grippe doch schon überwunden hat.

Die Begegnung mit dem kleinen Mädchen beim Murmelspiel bzw. kurz davor, gefällt mir sehr gut.

Ob Rilla und Ken wirklich heil nach Toronto kommen werden ? Auf der Reise kann noch einiges passieren, ich traue dem Frieden nicht so ganz.

"DarkCloud" wird von Kapitel zu Kapitel besser, besser als deine anderen Geschichten hier z.B. die TT.

Herzliche Grüße

Andrea
3/3/2018 c70 Andrea1984
Oh wie schön. Rilla und Ken tanzen zusammen, schmieden Pläne für die Zukunft etc.

Rilla ist schon ganz schön unromantisch: Das Regenbogental eine "verwachsene Senke" und Ingleside ein "zugiges Haus", also wirklich. ;)

Das finde ich nett von Ken, dass er Di und Milred in seiner Wohnung wohnen lässt.

Herzliche Grüße

Andrea
2/24/2018 c69 Anne O' the Island
Every time a new chapter comes out, it feels even better than the last. I keep asking myself how you manage to churn out such excellent chapters-every week, nonetheless-and I have a feeling it's a combination between natural gift and many years of practice.
I'm so glad to see Rilla force herself back into the OP room. I definitely wasn't expecting Ken to show up, but I'm guessing it made it at least a modicum easier for Rilla. I'm a little worried she's not quite strong enough to be doing this, but it's your story, after all.
Maybe it's because I'm following this story at two different points in time, but I was slightly surprised to see that it was 1919 already...it feels like she just sang "Keep the Home Fires Burning" yesterday :)
2/24/2018 c69 Andrea1984
Ein schönes Kapitel. Hoffentlich hat Rilla recht und der Mann - Davis ? - überlebt die "Operation".
Mich freut es sehr, dass Rilla ihre Angst vor dem OP überwunden hat. In diesem Fall ist Rilla nichts anderes übrig geblieben, als den Mann zu operieren.

Wie schön, Rilla und Ken sind wieder vereint. Möge 1919 ihnen nur schönes bringen.

Herzliche Grüße

Andrea
2/17/2018 c68 Andrea1984
Perfektes Timing: Ich gehe auf diese Seite und das neue Kapitel ist da. Ich freue mich sehr darüber.

Oberlippenbart äh Smith ist wieder da. Das ist auch ein Grund zur Freude. Wie es wohl Ziegenbart geht ?
Ja, ich kann mir die echten Namen einfach nicht merken. ;)

Wie schön, dass Di und Nan und Mildred und Connie Kekse gebacken und an Rilla geschickt haben.

Auch die Idee mit dem Notizbuch der Gedichte gefällt mir sehr gut.

Ja, da passiert wieder viel in diesem Kapitel, nicht so wie im vorigen, dass sich fast etwas in die Länge gezogen hat.

Herzliche Grüße

Andrea
2/10/2018 c67 Anne O' the Island
In some ways, I think this was one of the more heart-wrenching chapters in this story. Yes, it's Rilla and Ken discussing emotions, catching up, kissing-and I certainly enjoyed all of that, but strangely enough, what got to me most was Ken's notebook. His atonement, in a way, for the lives of the men that didn't make it. And that got to me, because it's a tiny glimpse into the usually rather ironclad soul that is Kenneth Ford's. Your author's note may be the most heart-wrenching of all, because the names in that book aren't made up-they're actual men who died...which makes it that much harder.
(Props to you for the research, of course, but that doesn't keep me from squeezing out a few tears)
2/10/2018 c67 Andrea1984
Ein trauriges Kapitel u.a. wegen der vielen gefallen Soldaten, die umsonst ihr Leben im Kampf geopfert haben.

Wie gut, dass Ken mit heiler Haut davongekommen ist. Ich hätte es nicht ertragen, ihn zu verlieren.

Ob die Geschichte von Ken und Rilla auch noch bis zum 2. Weltkrieg und/oder darüber hinaus führen wird ? Wenn ja, was werden sie dann erleben und wo ? Wenn ja, dann werden sie wohl auch etwas vom Tod Kaiser Wilhelms II. (1859-1941) erfahren ?

Doch jetzt ist erst einmal Frieden. Oder ?

Herzliche Grüße

Andrea
2/3/2018 c66 Andrea1984
Ein wunderschönes Kapitel.

Schön, dass Rilla und Ken zusammen sind.

Herzliche Grüße

Andrea
1/27/2018 c65 Anne O' the Island
Of course you end the chapter here...but I forgive you, because I still owe you an edited chapter, and because I now have something to look forward to next week :)
1/27/2018 c65 Andrea1984
Danke für das tolle Kapitel. Ich freue mich sehr darüber.

Hoffentlich wird alles gut und Rilla und Ken können einander wiedersehen. Das wäre fein.

Rilla ist immer näher an Ken dran, doch noch nicht ganz nahe genug.

Das warten auf das Kapitel hat sich gelohnt.

Was aus Dr. Murray geworden ist ? Das ist mir egal. Ich mag ihn nicht.

Herzliche Grüße

Andrea
1/21/2018 c64 Andrea1984
Damit wird er leben müssen, bezogen auf den Quartiermeister.

Rilla steht irgendwie unter Schock, den Eindruck habe ich zumindest. Sie arbeitet, obwohl es weniger Arbeit als früher gibt und sie eigentlich nicht mehr gebraucht wird.

Wie schön, dass es Di wieder besser geht. Dafür hat es jetzt Leslie erwischt, mit der Grippe.

Hoffentlich kommen Rilla und Ken bald wieder zusammen, wo und wie ist mir egal.

Du wirst das schon machen.

Herzliche Grüße

Andrea
1/13/2018 c63 Andrea1984
Wie schön, dass es Rilla so halbwegs wieder gut geht, dass sie arbeiten gehen möchte und auch darf. Das freut mich für sie.

Polly ist schwanger. Wann soll es soweit sein ? Das Kapitel spielt im November 1918, demnach müsste Polly ca. im 3. Monat sein, also im Mai 1919 niederkommen, wenn alles gut geht und ich richtig gerechnet habe. Oder ist Polly schon weiter ?

Wie tragisch: Nan weiß noch nicht, dass Walter tot ist. Wie wird sie es erfahren und von wem ?
Ich möchte da nicht in Rillas Haut stecken.

Herzliche Grüße

Andrea
1/6/2018 c62 Andrea1984
Ich freue mich sehr über das neue Kapitel, besonders über das Telegramm von Ken.

Hab ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße

Andrea
12/30/2017 c61 Andrea1984
Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Rilla ist über dem Berg, uff da hat sie Glück gehabt und wie.

Hast du also doch Bruce an der Grippe sterben lassen, wie du es - eigentlich bei der TT - geplant gehabt hast.
Ruhe in Frieden, Bruce.

Susan mag ich nicht und Reverend Arnold sagt mir zu wenig.

Hoffentlich geht es Di und Mildred bald wieder besser.

Wie schön, dass der Krieg zu Ende ist. Doch wer weiß, was noch alles geschehen wird. Noch ist Ken nicht in Sicherheit.

Herzliche Grüße

Andrea
111 « Prev Page 1 .. 2 3 4 5 6 .. Last Next »

Twitter . Help . Sign Up . Cookies . Privacy . Terms of Service