Just In
Community
Forum
V
More
for Bis der Tag anbricht

9/2/2021 c10 Andrea1984
Wenn Ally sich nur nicht täuscht, in Bezug auf Will und seine Gefühle.

Im vorigen Kapitel ist dir ein Fehler unterlaufen: Zuerst schreibst du aus Allys Sicht , dann aus Leslies und danach wieder aus Allys Sicht.

Herzliche Grüße
Andrea
12/17/2014 c44 Andrea1984
Ist Bobby nun 1945 oder 1944 gestorben ?
2/3/2014 c32 Andrea1984
Walt lebt noch.

VhG

Andrea
1/26/2014 c30 Andrea1984
Rilla hat schon Recht, was Walt angeht. Als ob sie hellsehen könnte. ;) Belle ist ja ein französisches Mädchen, von daher stimmt Rillas Vermutung.

VhG

Andrea
1/26/2014 c20 Andrea1984
"... deshalb kümmert Maman sich um ihn." -jetzt stimmt's.
1/26/2014 c18 Andrea1984
Cece ist so dumm, Will liebt sie doch. Und möchte sie wirklich heiraten.
1/25/2014 c13 Andrea1984
Ally denkt immer nur ans Geld. Als ob das so wichtig wäre.

Ob Peter der richtige für sie ist ?

VhG

Andrea
1/25/2014 c11 Andrea1984
"... weil mich das hier war angeht." bzw. "... weil mich das hier nichts angeht." -

VhG

Andrea
1/24/2014 c7 Andrea1984
James ist im Unrecht: Ally hat ihn nicht absichtlich ignoriert, sondern weil sie den Schmerz über seine Weggang nicht ertragen konnte.

Wenn Ally wüsste, dass sie eines Tages doch noch nach Europa kommen wird.

Bis dahin wird noch viel geschehen.
1/24/2014 c5 Andrea1984
James hat Recht: Ally ist ein verwöhntes, reiches Gör. Endlich einmal jemand, der es ihr sagt.

Noch hat der Krieg kaum angefangen und Ally spuckt nur große Töne, dass sie durchaus kein Prinzesschen ist, für das alle sie halten. Wenn das mal gut geht.
1/24/2014 c4 Andrea1984
Nell ist 1 1/2 Jahre älter als Marschall, nicht 2.

Das Kapitel berührt mich sehr. Ally kapiert, wie doof sie sich verhalten hat. Ist es zu spät, um James noch einmal wiederzusehen ?
10/30/2013 c12 Andrea1984
Wieso geht Ally davon aus, dass der Mann, den sie finden will, reich sein muss ? Das kommt - so finde ich - arrogant rüber.

Wenn man jemanden wirklich liebt, spielt doch das Geld keine Rolle, oder ?

VhG

Andrea
10/28/2013 c6 Andrea1984
Wenn Ally wüsste, dass sie doch eines Tages nach England gehen und dort arbeiten würde. Das hätte sie sich Anfang des Jahres 1940 wohl kaum gedacht.

Noch ist ja alles ruhig, doch das wird sich bald ändern.

VhG

Andrea
9/9/2013 c49 Andrea1984
"Ein Blick auf die leere Wiege, dann entschied Ally, dass sie ihn ganz gut verstehen konnte und nahm ihn mit ins Schlafzimmer. Wer war sie denn, ihn zu zwingen, alleine zu schlafen, wenn er genauso gut bei ihnen bleiben konnte?" Ein guter Übergang, ähnlich wie am Anfang der TT, in der Rilla ihre Kinder zu sich ins Bett nimmt und jetzt ist es Ally, die ihren Sohn an sich kuschelt bzw. er kuschelt mit ihr.

Ein harmonisches Ende, wie schön.

VhG

Andrea

P.S. Mein Review bezieht sich auf Kapitel 48.
9/9/2013 c31 Andrea1984
"Erst James' Name, dann die Sache mit deiner Hochzeit – es stand in keinem Zusammenhang und trotzdem wusste ich es." - Hmm, diese Stelle wirkt auf mich etwas zu konstruiert. Cece kann es nicht direkt wissen, dass Ally und James verheiratet sind, auch wenn sie noch so genau zwischen den Zeilen liest.

Dieser Teil des Kapitels gefällt mir nicht so gut.

Ally hat die Hoffnung in Bezug auf Walt aufgegeben. Schade. Aufgeben - tut man einen Brief.

VhG

Andrea
29 Page 1 2 Next »

Twitter . Help . Sign Up . Cookies . Privacy . Terms of Service