Es war einmal ...

ein Junge namens Hercules. Als Baby war er aus seiner Wiege entführt und fast getötet wor-den. Zum Glück hatte ihn ein nettes Bauerpaar gefunden und ihn als ihren Sohn aufgezogen. Sie hatten ihm nie erzählt, dass sie nicht seine biologischen Eltern waren. Sie wussten nicht, warum er anders war als andere Kinder, trotzdem liebten sie ihn. Das restliche Dorf wollte nichts mit ihm zu tun haben. Damals hatte er alles daran gesetzt ein normaler Junge zu sein. Er hätte sich niemals träumen lassen, dass er ein Gott sein könnte. Zwar wurde er seiner Kräfte bei der Entführung beraubt, trotzdem lagen noch Welten zwischen ihm und einem normalen Menschen.