Und es geht weiter! Danke für die Reviews, ich habe mich sehr gefreut...

ACHTUNG: Sehr kurz...mehr eine Art Übergang, aber ich wollte an der Stelle nicht einfach weiterschreiben.

Disclaimer: Es gehört alles „The one and only Joanne K. Rowling", mir gehört nichts und ich verdiene auch rein gar nichts damit.

Danke an...

Precious-blood:

Hi Ariane!

Freut mich, dass dir das Chap gefallen hat, gerade bei diesem war ich mir sehr unsicher...(g)

Dawn:

Ah, du findest es geil? (g) schön (lol) Du wirst ja bald sehen. Ob Draco es sich noch mal überlegt!

Aeris:

Meine treue Reviewerin! Einen dicken (bussi) dafür! Harry gibt es noch (leider... na ja) und kommt auch in diesem Chap noch dran...

Fallen-Angel03:

Schon passiert (g) Kann nie schaden alles noch mal durchzulesen ;)

Lara-Lynx:

Schön, wenn's dir gefällt

Dragonies:

Ich versuche es und vielen Dank für die Hilfe!

Majinsakuko:

Wenn ich so gut englisch könnte...;)

Eiowyn:

Wie du merkst... ;)

Ich fange endlich mal an :)

Ginny lief langsam und in Gedanken versunken auf das Schloss zu und überlegte.

Natürlich liebe ich Draco... aber jetzt, nachdem ich das alles gehört habe, erscheint mir alles anders... und unter andern Umständen würde ich mich über diese indirekte Einladung zum Treffen freuen... aber wie könnte ich? Wo ich doch weiß, warum er das tut... aber gab es nicht Anzeichen, das er mich nett findet? Er hatte es gesagt. Er findet mich interessant. Und es bedeutete nichts. 30 Galleonen. Das ist es. Das bin ich für ihn. Und ich wünschte ich hätte es nie erfahren.

Sie hatte die Eingangshalle erreicht und überlegte kurz, ob sie nicht auf ihr Zimmer gehen sollte. Alleine sein. Es zog sie in ihr Bett, wo sie in Ruhe nachdenken konnte. Doch dann dachte sie daran, dass Hermione sie erwartete und ging durch die großen Flügeltüren in die Große Halle.

Sie sah stur geradeaus auf den Gryffindor-Tisch.

Bloß nicht Draco ansehen... oder Pansy...

Sie erblickte Hermione, die ihr zulächelte und setzte sich neben diese.

„Na, Ginny, wie geht's?", sagte sie betont freundlich.

Sie denkt wohl noch an das letzte Gespräch, überlegte Ginny.

„Ganz gut. Wo ist... wo sind...", fragte sie vorsichtig und wie sie hoffte, nicht allzu auffällig.

„Harry und Ron? Kommen sicher noch. Sie sind meistens eine der letzten... Langschläfer- aber du weißt ja selbst wie die beiden sind...", sie lachte kurz.

"Weißt du Ginny, wegen Harry...", begann Hermione.

Na toll, schon wieder..., dachte Ginny und schaltete für einen Moment ab.

Ihre Augen hatten es sich nicht nehmen lassen und waren wie von selbst zu Draco gewandert.

Er saß neben Pansy (wie Ginny leicht eifersüchtig feststellte) und unterhielt sich angeregt mit ihr.

Es sah so aus, als ob die beiden sich wieder vertragen hätten. Ihr entging auch nicht, wie verliebt Pansy Draco die ganze Zeit anstarrte. Ihre Augen glänzten, sie nickte andauernd und schien alles was Draco sagte unglaublich lustig zu finden.

Fehlt nur noch, dass sie sabbert, dachte Ginny ärgerlich und wandte sich wieder aufmerksam Hermione zu.

„...und deshalb fände ich es schön, wenn du in Zukunft einfach mehr Zeit mit uns verbringen würdest. Ich bin sicher, dass es dann auch mit Harry besser läuft, wenn ihr nur mehr Zeit miteinander verbringt. Ihr lernt euch wieder besser kennen und Ron wäre sicher auch zufrieden. Was hältst du davon? ", fragte Hermione mit begeisterter Stimme.

„Wenn du willst Hermione", antwortete Ginny milde geschockt, dass ihre Antwort erfragt war. In Gedanken war sie noch bei Draco. Und Pansy.

Hmpf, dachte sie verdrießlich.

Sie blickte zur Tür und sie hatte sich nicht geirrt: Harry und Ron kamen geradewegs auf sie zu.

„Hi Hermione", rief Ron, „Oh, Hi Ginny...", fügte er leicht überrascht hinzu.

„Hi", murmelte Harry und setzte sich neben Hermione. Ron setzte sich neben Ginny.

„Und, wie läufts?", fragte er sie.

„Ganz gut", sagte sie, wie schon zuvor zu Hermione.

„Du warst lange nicht mehr bei uns", bemerkte Ron ohne viel Feingefühl an den Tag zu legen.

Ginnys Blick huschte nervös zu Hermione.

Sie lächelte aufmunternd zurück.

Ginny hielt es für besser Ron nichts von Draco zu erzählen.

„Ich hatte viel zu tun... Schulstress und so.", sagte sie und ergänzte: „Ich hatte auch das Gefühl, dass ich euch nerven könnte..."

Sie schaute vorsichtig und etwas schüchtern zu Harry.

Er lächelte nicht minder vorsichtig zurück.

„Glaub mir, du nervst uns nicht Ginny.", sagte Harry.

Hermione strahlte.

„Freut mich", antwortete Ginny und fühlte sich endlos glücklich. Sie fühlte ein warmes Gefühl in ihrem inneren und musste willkürlich anfangen zu Grinsen.

Dann sah sie zu Draco. Er schaute sie an und sie glaubte Missmut und Verdrießlichkeit in seinem wütenden Blick zu erkennen.

Das Lächeln gefror ihr auf der Stelle.

Ich hoffe ich hab euch nicht allzu sehr enttäuscht... ich hab mein bestes gegeben. Aber denkt daran, macht ein paar Reviews (Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Kritik, Wünsche) und ich halte mich daran und so ganz nebenbei freue ich mich auch darüber. -g-

Danke an alle Reviewer! Cu, eure SelphieLeBlanc!